anrufen
finden

Endlich, die Markise…

von am 17. Juli 2024 noch kein Kommentar

Viele von euch wissen, dass wir seit fast zwei Jahren ständig Baulärm, Staub, Krach und andere Beeinträchtigungen des täglichen Geschäfts hinnehmen müssen. Das ist im Prinzip gut, denn es ist nötig. Aber natürlich geht uns das trotzdem ganz schön auf den Senkel. Eines der Ärgernisse ist, dass wir die zweite Sommerperiode ohne Markise haben. Was nicht nur für die Temperaturen und das Klima im Laden schädlich ist, sondern auch für unsere Feste. Der Gratis Comic Tag war zum Beispiel wieder ein Zitterspiel. Wird das Wetter halten? Aber letzte Woche war es dann mal wieder soweit, dass, relativ überraschend, plötzlich etwas passiert ist. Ein Fortschritt. Ich hatte das tatsächlich gar nicht mehr auf dem Schirm, dass es gerade jetzt weitergehen soll. War es nicht (eigentlich) so, dass da noch diverse Vorbereitungen getroffen werden sollten? Also Stromanschluss und so? Na ja, kann ja nicht alles in der richtigen Reihenfolge abgearbeitet werden. Davon hatten wir es ja bereits ein paar mal.

Hauptsache, die Markise kommt jetzt endlich! Und dieser Wunsch scheint ja in Erfüllung zu gehen. Mal sehen, ob Wunsch Nummer zwei auch erfüllt wird. Möglichst wenig Lärmbelästigung, möglichst wenig Staub, möglichst wenig, was im Weg rumsteht und möglichst schnell…

NACHTRAG: Die Markise ist da. Aber ohne Funktion. Kein Stromanschluss. Und wir hatten gesagt, dass wir keine elektrische Markise bräuchten. Hmmm. Mal sehen, wann der Elektriker kommt.

Viele von euch wissen, dass wir seit fast zwei Jahren ständig Baulärm, Staub, Krach und andere Beeinträchtigungen des täglichen Geschäfts hinnehmen müssen. Das ist im Prinzip gut, denn es ist nötig. Aber natürlich geht uns das trotzdem ganz schön auf den Senkel. Eines der Ärgernisse ist, dass wir die zweite Sommerperiode ohne Markise haben. Was nicht nur für die Temperaturen

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Dracula vs Van Helsing

von am 15. Juli 2024 noch kein Kommentar

Dracula vs. Van Helsing
von Maxime Rambourg und Théo Rivière illustriert von Weberson Santiago
MM Spiele, 2024 22,- €
EAN 4270004013801
Anzahl Spieler: 2
Spieldauer: 20 min

Vampirlord gegen Vampirjäger als Mini-Deckbuilder für zwischendurch.

Fünf Karten gegen fünf Karten. Feste Sortierung. Jede Karte gegen die "passende" des Gegenspielers. Jede Karte ist einem Stadtteil zugeordnet. Gewinnt der Vampir, macht er einen der Bewohner zu seinem Vasallen. Gewinnt der Jäger, verliert der Vampir einen Blutstropfen aus seinem Vorrat. Jede Runde geht das Zitterspiel weiter, bis entweder ein Stadtteil komplett in der Hand von Dracula ist oder der Fürst der Nacht alle Blutreserven verloren hat.

Dabei hat jede Karte nicht nur einen Wert, sondern auch eine Funktion. Zu beginn des Zuges zieht man eine Karte und nutzt entweder deren Funktion durch abwerfen oder tauscht diese Karte mit einer eigenen "Handkarte" und nutzt dann deren Funktion. Es gibt Karten, die die Trumpffarbe verändern, Karten die einen Kartentausch ermöglichen und Karten, die Handkarten zu offenen Karten machen.

Klar ist das Spiel relativ zufallsabhängig und wirklich ein Mini-Mini-Deckbuilder. Aber gerade diese Einfachkeit und die Geschwindigkeit eines Spiels macht Dracula vs. Van Helsing zum Suchtspiel. Verd… verloren. Knapp. Komm, gleich noch eine Runde. Vielleicht nicht so taktisch wie Raptor (das leider nicht mehr lieferbar ist), aber ein durchaus unterhaltsames kleines, asymmetrisches Duellspielchen.

Dracula vs. Van Helsing
von Maxime Rambourg und Théo Rivière illustriert von Weberson Santiago
MM Spiele, 2024 22,- €
EAN 4270004013801
Anzahl Spieler: 2
Spieldauer: 20 min

Vampirlord gegen Vampirjäger als Mini-Deckbuilder für zwischendurch.
Fünf Karten gegen fünf Karten. Feste Sortierung. Jede Karte gegen die "passende" des Gegenspielers. Jede Karte ist einem Stadtteil zugeordnet. Gewinnt der Vampir, macht er einen der Bewohner zu seinem Vasallen. Gewinnt der

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Burns kleines GeBlauder mit Mick

von am 12. Juli 2024 noch kein Kommentar

Heute hört ihr in der Plauderecke: Burn mit Mick Hohmann.

Micks Lieblings Bücher

Robert Asprin
Dämonen-Reihe
Ein Dämon zu viel (Band 1)
Blanvalet Verlag 2021, 220 Seiten
ISBN: 9783734162794 11,- Euro

Paul Edwin Zimmer
Das Schattenreich
Der verschwundene Prinz (Band 1)
Knaur Verlag 1988
ISBN: 9783426058220
König Chondos' Ritt (Band 2)
Knaur Verlag 1988
ISBN: 9783426058237 (leider beide lange vergriffen)

Patrick Rothfuss
Die Königsmörder-Chronik
Der Name des Windes (Band 1)
Klett-Cotta Verlag 2008, 863 Seiten
ISBN: 9783608938159 25,- Euro

Micks Lieblings Comics

Jean Van Hamme
Largo Winch
Der Erbe / Gruppe W (Doppelband 1/2)
Schreiber + Leser 2022, 112 Seiten
ISBN: 9783965820890 24,95 Euro

Stephen Desberg & Enrico Marini
Der Skorpion (Gesamtausgabe Band 1)
Carlsen Verlag 2019, 208 Seiten
ISBN: 9783551743367 40,- Euro

Die Welt von Arran
Die Elfen
Der Kristall der Blauelfen (Band 1)
Splitter Verlag 2014
ISBN: 9783868697001 16,- EURO

Heute hört ihr in der Plauderecke: Burn mit Mick Hohmann.
Micks Lieblings Bücher
Robert Asprin
Dämonen-Reihe
Ein Dämon zu viel (Band 1)
Blanvalet Verlag 2021, 220 Seiten
ISBN: 9783734162794 11,- Euro
Paul Edwin Zimmer
Das Schattenreich
Der verschwundene Prinz (Band 1)
Knaur Verlag 1988
ISBN: 9783426058220
König Chondos' Ritt (Band 2)
Knaur Verlag 1988
ISBN: 9783426058237 (leider beide lange vergriffen)
Patrick Rothfuss
Die Königsmörder-Chronik
Der Name des Windes (Band 1)
Klett-Cotta Verlag 2008, 863 Seiten
ISBN: 9783608938159 25,- Euro
Micks

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Der Exorzist

von am 10. Juli 2024 noch kein Kommentar

William Peter Blatty
DER EXORZIST
Festa Verlag
2. Edition (27. Februar 2023)
ISBN-13: 978-3865527721

Etwas Böses und Krankhaftes hat vom Mädchen Regan partiellen Besitz ergriffen und verwandelt das Kind… es verhält sich zeitweise pervers und dämonisch mit unerklärlichen Symptomen: Regan spricht plötzlich fremde Sprachen und äußert sich extrem abartig. Lange vermuten Mutter und Ärzte, ihr Verhalten habe eine organische, neurologische oder gar psychische Ursache. Die Mutter schaltet Fachärzte ein, die aber ebenso keine wirkliche Erklärung finden, … also bittet Regans Mutter den Priester Karras um Hilfe. Karras sieht und erlebt das Kind mit dessen absonderlichen und bösartigen "Anfällen“ und er beantragt bei seiner Kirche den Exorzismus. Der Priester will wirklich eine Teufelsaustreibung vornehmen, um (die von einem Dämon besessene?) Regan zu retten…

Nur wenige (ausser den Horror-Fans) wissen, dass die Filme zu DER EXORZIST auf einem Roman von William Peter Blatty (bereits aus dem Jahr 1971) basieren. Seine Idee und Buchvorlage basiert auf einem echten Exorzismus, der im Jahre 1949 in den USA vorgenommen wurde. Die erste Verfilmung von 1973 löste damals weltweite Skandale aus. Schockierte Zuschauer verließen entrüstet die Kinos. Heute gilt der Film als Klassiker (mit drei Oscars ausgezeichnet).

Der Film ist zwar bekannter, sein literarischer Grund und Boden, das Buch DER EXORZIST, kommt aber viel tiefer, nämlich als thematisch sehr gut recherchierte, spannende und dichte Lektüre, daher; eine Erzählung, die mit archaischem und realem Grusel beim Leser einschlägt und seine Filmnachzügler aussticht.

Für mich ist DER EXORZIST einer der besten Romane, die ich die letzten zwei Jahre gelesen habe. Das Buch hat aus meiner Sicht nur Stärken, keine Schwächen: eine geniale und schnelle Handlung mit Wendungen; gleichzeitig tolle Charaktertiefe und Atmosphäre; ein toller Mix aus Grusel, Krimi, Charakterstudie und Themenbuch. Absoluter Geheimtipp!

Der Roman beweist uns heute, dass Horrorliteratur der siebziger Jahre mit zeitgenössischer Genreliteratur der Gegenwart mithalten und mitunter diese sogar übertrumpfen kann.

Die von Blatty überarbeitete und erweiterte Ausgabe von DER EXORZIST wurde für den FESTA-Verlag neu und – so finde ich – sehr gut übersetzt von Patrick Baumann.

Es grüßt Euch, MITCH!

William Peter Blatty
DER EXORZIST
Festa Verlag
2. Edition (27. Februar 2023)
ISBN-13: 978-3865527721
Etwas Böses und Krankhaftes hat vom Mädchen Regan partiellen Besitz ergriffen und verwandelt das Kind… es verhält sich zeitweise pervers und dämonisch mit unerklärlichen Symptomen: Regan spricht plötzlich fremde Sprachen und äußert sich extrem abartig. Lange vermuten Mutter und Ärzte, ihr Verhalten habe eine organische, neurologische oder gar psychische Ursache. Die

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Spots

von am 8. Juli 2024 noch kein Kommentar

Spots
von Jon Perry, Alex Hague und Justin Vickers
Pegasus Spiele, 2024 24,99 €
EAN 4250231739286
Anzahl Spieler: 1-4
Spieldauer: 20 min

Ein putziges und einfaches Würfelspielchen um die Punktezahl auf Dalmatinern. Oder zumindest Hunden und Hundeähnlichen mit schwarzen Punkten auf weißem Fell.

Auch wenn das Spiel ab 8 Jahre geeignet ist und somit als Kinderspiel durchgehen kann, verlaufen die Partien spannend und abwechslungsreich. Wer schickt als erster sechs Hunde auf die Spielwiese? Hunde dürfen auf die Spielwiese, wenn sie komplett mit passenden Würfeln bedeckt sind. Wenn es einem Spieler gelingt in seinem Zug ALLE Würfelfelder des eigenen Rudels gleichzeitig zu bedecken, geht das komplette Rudel auf die Spielwiese. Und das ist der Knackpunkt. Denn durch diesen Mechanismus ist das Spiel ein astreines "push your Luck" Spielchen. Wer zuviel wagt, verliert alles, was er sich vorher aufgebaut hat. Aber die Verlockung ist groß…

Ich tappe regelmäßig in die "Falle". Die Gier, gleich in einem Zug das Rudel spielen zu schicken, ohne den Umweg eines erneuten Zuges ist einfach zu groß. Ich hab doch noch 5 Kauknochen (die einen Re-Roll ermöglichen)! Das muss doch klappen, diese eine Fünf zu erwürfeln…

Schnell, spannend und witzig. Ein perfektes Spielchen für zwischendurch.

Spots
von Jon Perry, Alex Hague und Justin Vickers
Pegasus Spiele, 2024 24,99 €
EAN 4250231739286
Anzahl Spieler: 1-4
Spieldauer: 20 min

Ein putziges und einfaches Würfelspielchen um die Punktezahl auf Dalmatinern. Oder zumindest Hunden und Hundeähnlichen mit schwarzen Punkten auf weißem Fell.
Auch wenn das Spiel ab 8 Jahre geeignet ist und somit als Kinderspiel durchgehen kann, verlaufen die Partien spannend und abwechslungsreich. Wer schickt als

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Burns kleines GeBlauder mit Carsten

von am 5. Juli 2024 5 Kommentare

Heute hört ihr in der Plauderecke: Burn mit Carsten Pohl.

Carstens Lieblings Bücher

China Miéville
Perdido Street Station
in deutscher Erstauflage bei Bastei Lübbe geteilt:
Die Falter / Der Weber
Heyne Verlag 2014, 848 Seiten
ISBN: 9783453315396 16,99 Euro

H. P. Lovecraft
Berge des Wahnsinns
Suhrkamp Verlag 2009, 192 Seiten
ISBN: 9783518392607 9,- Euro

Thomas Finn
Weißer Schrecken
Illustriert von Ben Baldwin
Grimma, Buchheim Verlag, 2022, 480 S. + Beilagen
Limitierte Ausgabe, Hardcover im Schuber, Ohne ISBN, 79,99 Euro

J.K. ROWLING
Harry Potter 3
…und der Gefangene von Askaban
Carlsen Verlag 2007, 448 Seiten
ISBN: 9783551354037 79,99 Euro

Carstens Lieblings Comics

Frank Miller
Sin City – Black Edition
Stadt ohne Gnade (Band 1)
Cross Cult 2023, 216 Seiten
ISBN: 9783966588997 25,- Euro

Daniela Schreiter
Schattenspringer
Panini Verlag 2014, 160 Seiten
ISBN: 9783862019502 20,- Euro

Steve Niles und John Bolton
nach einer Geschichte von Clive Barker
Ein höllischer Gast
Speed Comics 1994 leider nicht mehr lieferbar
ISBN: 9783910079755

René Goscinny und Albert Uderzo
Asterix 15
Streit um Asterix
Egmont Comic Collection 2013 (aktuelle Auflage)
ISBN: 9783770436156 13,50 Euro

Heute hört ihr in der Plauderecke: Burn mit Carsten Pohl.
Carstens Lieblings Bücher
China Miéville
Perdido Street Station
in deutscher Erstauflage bei Bastei Lübbe geteilt:
Die Falter / Der Weber
Heyne Verlag 2014, 848 Seiten
ISBN: 9783453315396 16,99 Euro
H. P. Lovecraft
Berge des Wahnsinns
Suhrkamp Verlag 2009, 192 Seiten
ISBN: 9783518392607 9,- Euro
Thomas Finn
Weißer Schrecken
Illustriert von Ben Baldwin
Grimma, Buchheim Verlag, 2022, 480 S. + Beilagen
Limitierte Ausgabe, Hardcover im Schuber, Ohne

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Der weisse Hai

von am 3. Juli 2024 noch kein Kommentar

Peter Benchley
DER WEISSE HAI
330 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag, Leseband
Milena Verlag
ISBN 978-3-903460-16-4

Reiner Zufall! Durch den BookTube-Kanal "Literatur & Whisky" bin ich letztes Jahr auf das Buch DER WEISSE HAI gestoßen und es entpuppte sich zu einem Highlight meiner Spannungsromane 2023. Der Roman aus 1974 wird 50 Jahre alt und der Milena-Verlag wartet hier mit einer tollen Jubiläumsausgabe auf.

Ich gestehe, dass ich bislang immer glaubte, DER WEISSE HAI sei "nur" der Film von 1975. Soll heißen, ich hätte nicht gedacht, dass dem guten (alten) Film ein Roman (zudem ein solch genialer) zugrunde liegt.

Der DER WEISSE HAI wartet mit einigen Besonderheiten auf, die im Film gänzlich fehlen, vor allem eine spürbare Charakterentwicklung des Polizeichefs Brody. Auch beleuchtet das Buch den Umgang (der Protagonisten sowie des Ortes) mit der Krise "Hai", es liefert so einige dem Film fehlende packende Handlungsstränge.

Der Plot: Als eine junge Frau nachts von einem Hai getötet wird, erkennt der Polizeichef eines Inselstädtchens die Gefahr, doch er muss dem Druck des Bürgermeisters nachgeben und den Unglücksfall verschweigen, … nicht ohne Folgen. Der Polizist Brody hat bald beruflich und privat an allen Fronten zu kämpfen, zuletzt Auge um Auge mit dem Hai. Es beginnt ein Kampf gegen einen weißen Hai, der nicht nur für die betuchten Besucher des beliebten Badestrands, sondern für das ganze Örtchen Amity eine vernichtende Bedrohung darstellt.

Für mich punktet der DER WEISSE HAI auf allen Ebenen: Schreibstil und Sprache fand ich sehr gut; Charaktere und Geschichte sind lebendig; das Buch wartet mit Überraschungen und Wendungen auf; natürlich merkt man dem Buch seine Zeit an, Benchley schreibt aus den 70ern, doch mir gefällts, er liefert mit DER WEISSE HAI Spannung, Faszination und Ausgewogenheit. Ich bin durch das Buch geflogen und es hatte mich dann mit seinen spannenden Finale echt geflasht. Wie gesagt, eines meiner Highlights 2023.

Es grüßt Euch, der MITCH!

Peter Benchley
DER WEISSE HAI
330 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag, Leseband
Milena Verlag
ISBN 978-3-903460-16-4
Reiner Zufall! Durch den BookTube-Kanal "Literatur & Whisky" bin ich letztes Jahr auf das Buch DER WEISSE HAI gestoßen und es entpuppte sich zu einem Highlight meiner Spannungsromane 2023. Der Roman aus 1974 wird 50 Jahre alt und der Milena-Verlag wartet hier mit einer tollen Jubiläumsausgabe auf.
Ich gestehe, dass ich bislang

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Strandgut

von am 1. Juli 2024 1 Kommentar

Marianne Labisch (Hrsg.)
STRANDGUT.
Vorwort: Jacqueline Montemurri
Nachwort: Marianne Labisch
Zwischentexte: Michael K. Iwoleit
Illustrationen: Mario Franke & Uli Bendick
Originalzusammenstellung
Berlin, Hirnkost, 2024, 370 S.
ISBN 978-3-98857-054-3 / 32,00 Euro

Mit STRANDGUT, herausgegeben von Marianne Labisch, veröffentlicht der Hirnkost Verlag erneut eine seiner hochklassigen Original-Anthologien.

Dass es nicht nur im Hier und Heute Flüchtlinge gibt, sondern überall im Universum und zu allen Zeiten, ist das Kernthema dieser Sammlung. Erzählt werden diese etwas anderen „Flüchtlingsgeschichten“ von 20 deutschsprachigen Autor*innen in ihren phantastischen Stories, die stilistisch alle Bereiche des Genres abdecken: Science Fiction, Fantasy, Horror (themenbedingt praktisch überall vorhanden), Thriller, aber auch Überraschendes wie Märchen oder ein Lied.

Die Liste der Beiträger*innen kann sich echt sehen lassen: Rudolf Arlanov, Arno Endler, Anke Höhl-Kayser, Heidrun Jänchen, Veith Kanoder-Brunnel, Marianne Labisch, Karsten Lorenz, Aiki Mira, Jacqueline Montemurri, Monika Niehaus, Janika Rehak, Jol Rosenberg, Ansgar Sadeghi, Regina Schleheck, Michael Schmidt, Friedhelm Schneidewind, Achim Stößer, Michael Tinnefeld, Yvonne Tunnat und Vincent Voss.

Der editorische und produktive Aufwand für diese Anthologie wurde selbst für Hirnkost-Verhältnisse nochmals gesteigert. Von der Autorin und Flüchtlingsberaterin Jacqueline Montemurri stammt das sehr persönliche und bewegende Vorwort. Bebildert sind die Stories wie gewohnt von Mario Franke und Uli Bendick, für alle Beiträger*innen gibt es kurze biografische Informationen und als »Extra« gibt mit Michael K. Iwoleit ein ausgewiesener Kurzgeschichten-Spezialist kenntnisreiche Erläuterungen zu allen Geschichten.

Das und die Ausstattung des Bandes mit Fadenheftung, massivem Papp-Einband, umlaufendem Umschlagbild und Lesebändchen sollten auch die unbedarftesten Kritiker davon überzeugen, dass „Science Fiction“ schon lange nicht mehr für „Fluchtliteratur“ steht – außer es ist notwendig!

Horst Illmer

Marianne Labisch (Hrsg.)
STRANDGUT.
Vorwort: Jacqueline Montemurri
Nachwort: Marianne Labisch
Zwischentexte: Michael K. Iwoleit
Illustrationen: Mario Franke & Uli Bendick
Originalzusammenstellung
Berlin, Hirnkost, 2024, 370 S.
ISBN 978-3-98857-054-3 / 32,00 Euro

Mit STRANDGUT, herausgegeben von Marianne Labisch, veröffentlicht der Hirnkost Verlag erneut eine seiner hochklassigen Original-Anthologien.
Dass es nicht nur im Hier und Heute Flüchtlinge gibt, sondern überall im Universum und zu allen Zeiten, ist das Kernthema dieser Sammlung. Erzählt

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Burns kleines GeBlauder mit Bea

von am 28. Juni 2024 1 Kommentar

Heute hört ihr in der Plauderecke: Burn mit Bea.

Beas Lieblings Bücher

Michael Connelly
Harry Bosch (1992 Schwarzes Echo -2022 Desert Star)
Schwarzes Echo – Der erste Fall für Harry Bosch
Kampa Verlag 2021, 505 Seiten
ISBN: 9783311155089 15,- Euro

Mariana Leky
Die Herrenausstatterin
DuMont Buchverlag 2011, 206 Seiten
ISBN: 9783832161651 12,- Euro

Zsuzsa Bánk
Die hellen Tage
Fischer Taschenbuch 2012, 544 Seiten
ISBN: 9783596184378 15,- Euro

Beas Lieblings Comics

David Mack
Kabuki Library
Volume 1
Dark Horse Comics 2015, 296 Seiten
ISBN: 9781616556778 40,- Euro

Natasha Romanov
Black Widow (diverse Auftritte)
z.B. Black Widow Anthologie
Agentin und Avenger
Panini Verlag 2020
ISBN: 9783741616082 29,- Euro

Warren Ellis
Fell TP – Feral City
Image 2005,
ISBN: 9781582406930 € 18,–

Heute hört ihr in der Plauderecke: Burn mit Bea.
Beas Lieblings Bücher
Michael Connelly
Harry Bosch (1992 Schwarzes Echo -2022 Desert Star)
Schwarzes Echo – Der erste Fall für Harry Bosch
Kampa Verlag 2021, 505 Seiten
ISBN: 9783311155089 15,- Euro
Mariana Leky
Die Herrenausstatterin
DuMont Buchverlag 2011, 206 Seiten
ISBN: 9783832161651 12,- Euro
Zsuzsa Bánk
Die hellen Tage
Fischer Taschenbuch 2012, 544 Seiten
ISBN: 9783596184378 15,- Euro
Beas Lieblings Comics

David Mack
Kabuki Library
Volume 1
Dark Horse Comics

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Captain America – The Stand bzw Der Anschlag

von am 26. Juni 2024 1 Kommentar

J. Michael Straczinsky/Jesus Saiz/Lan Medina
Captain America Vol 01 – The Stand

Captain America Band 1 –  Der Anschlag
Marvel 2024

ISBN 9783741636554/ $19,99
Panini 2024
ISBN 9783741636554/ 18,00 Euro

Eigentlich lese ich ja kaum noch Marvel Comics. Ich habe das Gefühl, dass die Stories nicht mehr so sehr für meine Generation gemacht sind, sondern eher für jüngere Leser. Aber ich schaue nach wie vor nach bestimmten AutorInnen. Peter David, Warren Ellis, John Byrne, Ed Brubaker und eben auch J. Michael Strac?#*/:-( …wie auch immer, JMS halt :-), um nur einige der wirklich herrausragenden Comic Schreiber zu nennen. Diese können eben gut Action mit Humor verbinden und trotzdem Charaktertreue und Charaktertiefe bei meinen "Favourite Heroes" beibehalten. Das ist mir immer wichtig gewesen und geht mir zuletzt sehr ab.

Mit dem JMS war ich – wie viele von Euch sicher wissen, da ich ja oft genug darüber geschimpft habe – bis jüngst noch böse wegen des unsäglichen Abschlusses seines Spider-Man Runs, in dem er MJ sterben lassen wollte. War aber wohl eher den Marvel Bossen zuzuschreiben. Ich bin meinen Schwur jedenfalls treu geblieben und habe seit dem keinen Spider-Man Comic mehr gelesen. Manchmal kann ich auch stur sein. Ha Marvel Comics, eat this, Euch hab ich’s gegeben 😉

Also jetzt aber zurück zu Cap. Da seh ich doch, dass JMS Captain America schreibt. Im ein-tausend-zweihundert-vierundreißigten Neustart der Serie. Da schau ich halt dann doch mal rein. Und wer sagts denn…es ist tatsächlich richtig fein geworden.

Nach irgendeiner großen Schlacht und irgendeinem Megacrossoverbullshitevent will Steve Rogers ein bisschen zur Ruhe kommen. Er kauft ein Mietshaus um den Bewohnern den Rausschmiss zu ersparen. So muss der Gute sich nun zwischen Kämpfen mit dem Psychoman im Microverse auch noch um verstopfte Toiletten kümmern. Genau so was macht eine gute Superheldenstory. Der Mensch und der Held in einer Person mit der wohl herrausragendsten Eigenschaft der Kunstfigur Captain America – und das ist es was ich immer so an dem Charakter mochte – egal wie widrig die Umstände und wie aussichtslos es ausschaut, er gibt nie auf. In Rückblenden in die Zeit bevor Steve Rogers Cap unterstreicht JMS genau diese Stärke auch noch mal sehr eindringlich. Humor wird wie so oft von den Nebenfiguren subtil und punktuell eingestreut, allen voran Dr Strange in einer Rolle, in der wir ihn meines Wissens noch nicht gesehen haben…genial Herr JMS, so macht man das.

Also ihr bekommt das ganz Paket eines soliden Superhelden Comics – gute Action, Tiefe und Humor. Was ihr leider nicht bekommt ist ein Zeichner, der es schafft mal 6 Hefte einer Storyline durchzuzeichnen. Der Artist wechselt ab Heft 4, was einen leichten Bruch bedeutet in Qualität und Flow. Schade…bisschen Beispiel an Cap nehmen, liebe ZeichnerInnen und durchhalten.

J. Michael Straczinsky/Jesus Saiz/Lan Medina
Captain America Vol 01 – The Stand

Captain America Band 1 –  Der Anschlag
Marvel 2024

ISBN 9783741636554/ $19,99
Panini 2024
ISBN 9783741636554/ 18,00 Euro

Eigentlich lese ich ja kaum noch Marvel Comics. Ich habe das Gefühl, dass die Stories nicht mehr so sehr für meine Generation gemacht sind, sondern eher für jüngere Leser. Aber ich schaue nach wie vor nach

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

In fernen Gefilden

von am 24. Juni 2024 1 Kommentar

Joanna Russ
IN FERNEN GEFILDEN.
Werke 1
Ü: Hannes Riffel, Erik Simon & Thomas Ziegler
Nachwort: Jeanne Cortiel
Wittenberge, Carcosa, 2024, 393 S.
ISBN 978-3-910914-18-6 / 26,00 Euro

Respekt.

Nicht nur bei mir selbst, sondern auch in all den Äußerungen, Besprechungen, Interviews über und mit Joanna Russ, die ich kenne, ist „Respekt“ die am deutlichsten erkennbare Emotion.
Was für eine außergewöhnliche Person muss Russ gewesen sein, dass sie solche Empfindungen auslöst – und das oftmals sogar bei Menschen, die sie überhaupt nicht persönlich gekannt haben. (Ein schönes und lesenswertes Beispiel ist das Interview, das Charles Platt – mittels Telefon! – 1981 mit Russ geführt hat. Selbst bei dieser Distanz hält er sich erkennbar mehr zurück als bei den meisten anderen seiner Gesprächspartner. Vgl. DIE WELTENSCHÖPFER: Band 3; Memoranda, 2022).

Vergnügen.

Neben all den ernsten Themen und der feministischen Metaebene für die Joanna Russ vor allem bekannt ist (aber: wer hat denn, und wann, überhaupt zuletzt ein Russ-Buch gelesen?), muss es doch gute Gründe dafür geben, dass ein deutscher Verlag wie Carcosa rechtzeitig zu Buchmesse im Frühjahr 2024 als Glanzstück seines aktuellen Programms den ersten Band einer Werkausgabe von Joanna Russ publiziert.
Und wer sich unvoreingenommen auf das Buch, das den Titel IN FERNEN GEFILDEN trägt, und neben den kompletten „Alyx“-Geschichten zwei wichtige Essays, eine Reihe von Buchbesprechungen der amerikanischen Autorin sowie ein kluges Nachwort der Herausgeberin Jeanne Cortiel enthält, einlässt, wird zuallererst eine Autorin entdecken, deren Geschichten zu lesen echtes Vergnügen bereitet.
Die „Barbarin“ Alyx entwickelt sich innerhalb von 5 Kurzgeschichten und einem kurzen Roman von einer selbstbewussten Fantasy-Kämpferin zu einer außergewöhnlich begabten Science-Fiction- Transtemporal-Agentin. Dabei erlebt sie Abenteuer, Leidenschaften, Liebe und Verzweiflung und bewahrt dabei eine stoische, in sich selbst ruhende Gelassenheit, die selbst bekanntere Superhelden vor Neid blass werden lässt.

Intelligenz.

Russ hat nicht nur Geschichten und Romane geschrieben, sondern auch viele Jahre lang an Hochschulen unterrichtet und Buchbesprechungen und Essays verfasst. Einige dieser Rezensionen und Sachtexte, parallel zu den Alyx-Geschichten am Ende der 1960er und zu Beginn der 1970er Jahre entstanden, fanden Eingang in diesen ersten von drei geplanten Bänden der „Werke“. In ihnen blitzen die herausragende Intelligenz und der große Furor auf, die hinter und neben der Kunst ihres Schreibens (und ihres Humors), die Wirkung Russ’scher Texte bestimmen. Egal ob sie die Romane und Erzählungen ihrer Genre-Kolleg*innen ins Visier nimmt oder theoretische Überlegungen zum Realitätsgehalt phantastischer Texte anstellt, egal ob sie schimpft, flucht, lobt, zerreißt, widerlegt oder begeistert ist – immer versucht sie gerecht zu sein und auch der „Gegenseite“ zumindest zuzuhören. Es handelt sich dabei um eine lobenswerte und leider ein wenig ins Vergessen geratene Tugend, und auch deshalb kann es nur von Vorteil sein, dieses kurzweilige und intelligente und Respekt erheischende Buch zu lesen.

Horst Illmer

Joanna Russ
IN FERNEN GEFILDEN.
Werke 1
Ü: Hannes Riffel, Erik Simon & Thomas Ziegler
Nachwort: Jeanne Cortiel
Wittenberge, Carcosa, 2024, 393 S.
ISBN 978-3-910914-18-6 / 26,00 Euro

Respekt.
Nicht nur bei mir selbst, sondern auch in all den Äußerungen, Besprechungen, Interviews über und mit Joanna Russ, die ich kenne, ist „Respekt“ die am deutlichsten erkennbare Emotion.
Was für eine außergewöhnliche Person muss Russ gewesen sein, dass sie solche

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Gerds garstiges Geblubber 45: Sünden der Väter

von am 21. Juni 2024 noch kein Kommentar

Und auch heute gibt es wieder eine kleine Geschichte von Katha und mir. Das vierte Mini Hörspiel, die zweite Science Fiction Story. Wieder von Katha und mir. Diesmal mit einer ganzen Menge Anspielungen und Verbeugungen. Wenn ihr also Zitate findet, ist das beabsichtigt. Wenn euch nicht klar ist, wie wir das meinen, macht euch euere eigenen Gedanken und lasst euren Kopf sein eigenes Kino erschaffen… Viel Spaß

Und auch heute gibt es wieder eine kleine Geschichte von Katha und mir. Das vierte Mini Hörspiel, die zweite Science Fiction Story. Wieder von Katha und mir. Diesmal mit einer ganzen Menge Anspielungen und Verbeugungen. Wenn ihr also Zitate findet, ist das beabsichtigt. Wenn euch nicht klar ist, wie wir das meinen, macht euch euere eigenen Gedanken und lasst euren

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

She Who Became the Sun

von am 19. Juni 2024 noch kein Kommentar

Shelley Parker-Chan
She Who Became the Sun
Der Strahlende Kaiser 1
Cross Cult, 2023, 509 Seiten
ISBN 9783986662783 / 18,00 Euro

Wow. Ein modernes Buch mit einem historischen Kern. Eine fremde Kultur einer längst vergangenen Zeit mit ganz aktuellen Themen verknüpft, ohne dass es aufgesetzt oder falsch wirkt.

Fast wäre der Roman als historischer Roman über den Beginn der Ming Dynastie im fernen China einzuordnen. Fast könnte man das Buch von Shelley Parker als Parallelwelten Geschichte bezeichnen. Irgendwie würde auch die Schublade Fantasy passen. Im Grunde ist es egal und das Buch hat von alledem ein bisschen.

Die Idee eines Mädchens, das sich als Junge ausgibt, kennen wir aus verschiedenen Geschichten. Ob es um die lernbegierige "Yentl, the Yeshiva Boy" von Isaac Bashevis Singer geht, die im Film von Barbra Streisand gespielt wurde, oder um Johanna aus "Die Päpstin" von Donna Woolfolk Cross, die sich in der Kleidung ihres Bruders als Bruder Johannes Anglicus in das Kloster Fulda begibt. Und natürlich ist das Thema auch mit einem gewissen Zeitgeist in Verbindung zu bringen.

Was das Buch so besonders macht, ist die unglaublich detailverliebte geschichtliche Genauigkeit. Der plakativ eingefangene Zeitgeist. Die harte und martialische Realität. Und das alles eben ohne die Intension ein Historisches Drama abzuliefern, sondern als phantastische was-wäre-wenn-es-so-gewesen-wäre Geschichte. Natürlich geht es auch darum, dass ein Mädchen, dem das Schicksal NICHTS verspricht, sich daran macht, eben das zu ändern. Es geht um Selbstfindung und Selbstverwirklichung, um das über die eigenen Grenzen hinauswachsen, über die gesellschaftlichen Normen erwachsen. Insofern ist es ein persönliches und sehr subjektives Buch. All das aber wieder in ein derart detailliertes historisches Korsett gezwängt, dass es zu einem stimmigen und beeindruckenden Ganzen wird. Shelley Parker-Chan untermauert die Verschmelzung dieser Kontraste durch ihre ganz besondere Mischung aus poetisch nüchterner Sprache.

Zhu Chongba, das Mädchen, dem nichts bevorsteht übernimmt den Namen und die Identität ihres Bruders, dem großes bestimmt war. Der Tausch ist komplett, denn der Bruder verliert sich in Trauer und Leid und an seiner statt nimmt seine Schwester ihr Leben in die Hand und macht ihr eigenes daraus. Shelley Parker-Chan wechselt Tempo, Schauplätze, Charaktere und schafft schon im ersten von zwei Bänden einen gewaltigen Hintergrund für den Weg des Zhu Chongba, der eigentlich seine Schwester ist.

Mittlerweile habe ich auch den zweiten Band gelesen und muss sagen, eine runde Sache und ein beeindruckendes Werk. Voll von zeitgemäßen und zeitgenössischen Themen. Auch der zweite Band ist eine mit Szechuan Pfeffer gewürzte Mischung aus Intrigen, Kriegswirren, Gier und Hochmut vor einem historisch inspirierten Hintergrund, von der der Herr von Westeros noch eine Menge lernen könnte. Zum Beispiel, wie man eine solche Mischung abschließt, ohne sich zu verzetteln.

Shelley Parker-Chan
She Who Became the Sun
Der Strahlende Kaiser 1
Cross Cult, 2023, 509 Seiten
ISBN 9783986662783 / 18,00 Euro

Wow. Ein modernes Buch mit einem historischen Kern. Eine fremde Kultur einer längst vergangenen Zeit mit ganz aktuellen Themen verknüpft, ohne dass es aufgesetzt oder falsch wirkt.
Fast wäre der Roman als historischer Roman über den Beginn der Ming Dynastie im fernen China einzuordnen. Fast

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Allegra Grande – ganz groß im kleinen Format

von am 17. Juni 2024 2 Kommentare

Allegra Grande
ein Spiel von Rüttinger & Kappler
Drei Hasen in der Abendsonne, 2024
EAN 4260410770443 / 14,90 Euro
Anzahl Spieler: 2-5
Spieldauer: 15-30 min

Allegra Grande ist eines dieser feinen kleinen Kartenspiele, die unglaublich leicht zu erklären sind, Mechanismen haben, die irgendwie sofort eingängig sind, da man sie irgendwo her kennt, aber trotzdem sehr authentisch daherkommen. Kein bisschen generisch und vor allem: Auf jeden Fall auch sehr gut als Duellspiel geeignet.

Das Kartendeck besteht aus den Karten von -2 bis 13 plus Joker. Die niedrigste und die höchste Karte plus die fünf haben zusätzlich zum Zahlenwert noch Sonderfähigkeiten. Das Spielfeld wird aus vier mal vier Karten ausgelegt. Davon werden zunächst zwei aufgedeckt. Danach werden im Normalfall zwei Karten nachgezogen und entweder mit einer Karte des Feldes getauscht oder abgeworfen. Wird die Karte abgeworfen muss man noch eine der verdeckten Karten aufdecken. Alternativ darf auch der Platz von zwei Karten vertauscht werden. Entsteht dadurch eine Reihe von mindestens(!) drei gleichen Karten, so werden diese entfernt. Wird eine ganze Reihe oder Spalte entfernt, rutscht der Rest à la Tetris zusammen. Durch geschicktes tauschen und ersetzen soll der Gesamtwert am Ende des Spieles, also wenn alle Karten eines Spielers aufgedeckt sind, möglichst niedrig sein.

Im Prinzip wars das schon. In der Realität bedeutet das, sich ständig anzupassen und die Möglichkeiten neu überdenken. Und den oder die Gegenspieler nicht aus den Augen zu lassen. Denn man kann das Spielende ziemlich beschleunigen und unter den verbliebenen, noch nicht aufgedeckten Karten der übrigen Spieler können sich böse Überraschungen verbergen. Verbleibende Joker zum Beispiel, sind richtig teuer und vermasseln die Endwertung brutal.

Wir haben das Spiel mittlerweile auch als sehr gutes Duellspiel schätzen gelernt. Mit der (offiziellen, dem Regelwerk entnommenen) Variante fünf mal vier, also zwanzig Karten pro Auslage ist das dann auch richtig spannend…

Allegra Grande ist für wenig Geld ein erfrischend unterhaltsames Spiel mit ausreichend Abwechslung um eine ganze Weile Unterhaltung zu bieten. Natürlich passt es als Kartenspiel in jede Jackentasche…

Allegra Grande
ein Spiel von Rüttinger & Kappler
Drei Hasen in der Abendsonne, 2024
EAN 4260410770443 / 14,90 Euro
Anzahl Spieler: 2-5
Spieldauer: 15-30 min

Allegra Grande ist eines dieser feinen kleinen Kartenspiele, die unglaublich leicht zu erklären sind, Mechanismen haben, die irgendwie sofort eingängig sind, da man sie irgendwo her kennt, aber trotzdem sehr authentisch daherkommen. Kein bisschen generisch und vor allem: Auf jeden Fall

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Fäik

von am 14. Juni 2024 noch kein Kommentar

Vom Låden und vom Leben Nummer 29 – fäik

(…wie immer zum hören und mitlesen oder lesen und mithören, ganz wie ihr wollt)

Vom Låden und vom Leben
(audiofile #29: fäik)

Servus ihr Liem dord draussn. Heud möchd ich euch amål a Gschichdle verzähl. Üwer n Unnerschied vo echd und besonders werdvoll wörses Fäik.

Ich bin ja nacherd scho immer so a Fän vo glenne Bedriebli. Und a gleichzeidich a Fän vo gwaxnen Schdruggdurn und weerdichn, handwerglich hergschdelldn Zeuch.

A Lehmsmiddl. Ob des nacherd für unner Ernährung gud sei soll oder fürn Genuss is mir dabei eichndlich wurscht. Also im Grund häng ich scho a durchaus an Dradizzionen. Awer ehm ned blos an denne vou hier.

A guudds Beischbiel is der Kaffee. Früher – also in denne Zeidn wo ich groß worrn bin – da gabs üwerall in unnern Nachbårländern enn echd guudn Kaffee. Die Ösis wårn für die Mälonsch bekannd, die Eidgenössli für ihrn Schümmli, die Franzosn hamm ihr Kafä o Lä ghabbd und die Idalliener nadürlich die fedde Bandbreide vonnem glenne Esbresso bis zur Ladde.

Bei uns had ausm Fernseher noch die Werbung für die Gröhnung irchndwas vonnem berfeggdn deudschn Kaffe gebredichd und innen Resdorongs is der Kabbutschino mid ebn jener Grönung und emm feddn Bazn Sahne gredenzd worrn. Ned legger.

Awer eichndlich war genau dess ja an ned schlimm. Mir hamm ehm noch echde Unnerschied ghabbd. Wennsde nein Urlaub gfåhrn bisd, nacherd hassde fremdårdichs Essn vorgsedzd grichd un hassd unbekannds Zeuch brobierd.

Dasses heud üwerall den sellm Missd geb dud, der wo uns suggerier dud, dass es was Bsonders wär, is a echds Elend. Awer über den Einheidsbrei brauch mer går ned zum diskuddier. Ich glebb, des is den meisdn gloar, dass des kä Manna is und dass mir ned im Schlaraffnland leb du.

Was awer edz gleichzeidich a immer wieder uffkomm dud, des sin so Heibs. Früher hädd mer gsåchd, Massnbsüchose. Heud isses Lehmsschdiel.
In Schübn oder Welln gibbds immer widder irchndwelche ganz bsondern Genussmiddeli, wo sich in die hibbe Lisde vo dem Zeuch neizegg du, wo blödzlich oh Wog sin.

Bier zum Beischbiel war a ganze Zeid des Gsöff für Brolos. Dann kam des Graafd Bier.
Dschinn hadd den Ruf von Badewasser und Fusl ghabbd. Dann gabs an ålln Eggn und Endn irchndenne Brennerei, wo gmennd had, was ganz bsonders indifiduelles zum mach. Besser als wie die annern.

Also verschdehd mich ned falsch. Ich drink Bier gern, hab scho immer n guudn Dschinn gemochdd, schdeh auf viel vo dem Zeuch, was immer widder in Wellenbeweechungen als der endgüldiche Käs der Weld verkäffd wird.

Ich hab zum Beischbiel dahämm noch nie a glassische deudsche Kaffeemaschiene ghabbd.

Ich hab für ålle Dåch die dübbische Bialeddi oder wemmers annersch måch a a Frenschbress.

Und für die besonderen Dåche hamm mir a orichinål andiege Hebelmaschiene aus Idålien, ausn Sechzgern. Und für alle Zwegge du ich mein Kaffee selber und annersch måhl.

Eds gibbds seid a boar Jährli awer ned blos in jeder Schdadd drei Dschinnbrenner, zwä Graafdbraumäsder, sondern a a halbs Dudzend Kaffeerössder.

Wenn des edz echd handwerglich dradizzionelle Bedriebli mid Nohau sin, nacherd is dess subber un kann a inderessånnd sei. Sozumsåch als Ersadds für die rechionåln Unnerschied – und dadsächlich gibbds a a boar. Awer es gibbd genau so viele Blender wie in der Kockdäilbår, so viel Wellnreider wie an der Biskaja und a genau so viel Missd wie früher, blos dass edz nimmer Gröhnung druff schdeh dud, un der desweechn schwiericher zum iddendifizier is.

Ganz sicher is nedd jede Rössderei a handwerglicher Bedrieb, wo sich enner ehm neigfuxxd had. Gloar isses immer Gschmaggsach, awer dodål Bedriebsblind dürff ma hald a ned sei.

Bassds amål selber uff, wer nacherd Inhaber is, obs ned doch vielleichd a Kedde is, ob der Kaffe echd vor Ordd gerösded wird und ob der, wo den nacherd rössd dud echd en Blån hadd, un nedd blos eefach a viedeo ågschaud had… Lehrberuf isses auf jedn Fall nimmer. Und blos weil irchndwer irchndwo irchndwas mid Kaffe mach dud, nacherd muss des noch lang nix Bsonders und vor allm nix Guudes sei.

So, genuch edz mid dem Vorgeblänggl. Des wår sozumsåch die Grundlåche. Damidsder euch nei mei Schdimmung neigruuf könnd. Edz kommd des Gschichdle…

A schönner Dåch. A annere Schdadt. Mir frühs losgfahrn. Ohne Kaffee. Eichndlich a nougou bei mir, awer machd ja nix. S gehd nach Erlangen auffn Comic Salong. Vorfreud Komma Grousse.

Mir ankommen, Bargblatz gfunne und nei in die Schdådt. Ich, dodål unnerkoffeinierd, seh gleich a Kaffeerösderei. Mei Reddung. Ich also nei und hin annen Dresn gschdelld. "Ich hädd gern nen Esbresso". Also hald erschdamål zum ausbrobier, denk ich mer. Und dann noch, weil die alles möchliche anbied du: "Was für enne vo euern Bohnen nemmds ihr eichndlich für euern Esbresso?" Da schdoß ich gleich aufs erschde Kommunigazionshindernis. "Sorrie ei dont schpiek tschörmän." Also nochamål. S woar net im Ausland. Sondern in Frånggn. Ich hab des irchndwie üwerhaubds ned verschdanne. Vielleichd weechn dem indernazionåln Salong? Awer machd ja nix. Bersonål is inner Gasdro echd schwierich zum griech. Und ich habb mein Kaffe scho in unnerschiedlichsdn Ländern in unnerschiedlichsdn Schbrachn beschdelld un a griechd. Und zwoar des, was ich gwolld hab. Ich schdocher hald a weng mid mein englisch rum und versuch die Kommunigazion aufrechd zum erhald. Muss ja der Kaffee ned schlechd sei deswechn. Nacherd werrn mir drei Möchlichkeidn anboodn. Wo alle geeichned wärn. Ich brobier den, wo mir am inderessanndesdn vorkomm dud. A wenn die Beschreibung vo derre Deegngrafd eichndlich blos des war, was auf derre Kardn eh scho schdehd. Blos hald in englisch. "Und bidde zum hierdringg. Ich sedz mich naus."
Griechd hab ich nacherd a Blörre, wo den Begriff Kaffe echd ned verdiend had. Innem Rikab Becher, wässd scho, so enner zum midnemm und widderverwend. Für ennen horrendn Breis.

A guder Dåch fänggd annersch å. Und wenn die Schdadt mich ansonsdn ned echd begeisderd hädd und der Dåch ned nacherd doch noch sauguud gworrn wär, nacherd… Awer mer kann hald ned alles hab und manchmal drüchd der Schein hald.
Desweechn bleib ich edz bei mein berfeggdn idallienisch und såch tschau, arrifidertschi euer Gerd

 

 

 

Vom Låden und vom Leben Nummer 29 – fäik
(…wie immer zum hören und mitlesen oder lesen und mithören, ganz wie ihr wollt)
Vom Låden und vom Leben
(audiofile #29: fäik)
Servus ihr Liem dord draussn. Heud möchd ich euch amål a Gschichdle verzähl. Üwer n Unnerschied vo echd und besonders werdvoll wörses Fäik.
Ich bin ja nacherd scho immer so a Fän vo glenne

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Schwelende Rebellion

von am 12. Juni 2024 2 Kommentare

Leigh Brackett
SCHWELENDE REBELLION. Novellen.
Übersetzung & Kommentar: Helmut W. Pesch
Originalzusammenstellung
Wittenberge, Carcosa, 2024, 263 S.
ISBN 978-3-910914-14-8 / 22,00 Euro

Inhalt:
Königin der Marskatakomben
(Queen of the Martian Catacombs / 1949)
Zauberin der Venus
(Enchantress of Venus / 1949)
Schwarze Amazone des Mars
(Black Amazon of Mars / 1951)

Die ersten Bücher der Autorin Leigh Brackett wurden in Deutschland bereits Ende der 1950er Jahre veröffentlicht, trotzdem (oder auch deswegen) haftet ihr immer noch der Ruch der Groschenheft-Schreiberin an, deren Texte niveaulose Unterhaltungsliteratur seien. Dem entgegenzuwirken hat sich der Carcosa Verlag vorgenommen, der letztes Jahr bereits das beeindruckende Meisterwerk DAS LANGE MORGEN neu heraus gebracht hat.

Mit den drei Novellen, die den Inhalt des Sammelbandes SCHWELENDE REBELLION bilden, werden diesmal drei Abenteuer veröffentlicht, die Bracketts Pulp-Charakter Eric John Stark zum Helden haben. Die Stories erschienen im Original erstmals zwischen 1949 und 1951 und wurden von Helmut W. Pesch in ein furioses, eloquentes Deutsch übersetzt (und zudem kommentiert).

Natürlich steht auch hier vor allem die Action im Vordergrund, aber was Brackett ihrem Helden (und Stark ist ein Helden-Prototyp) an Hintergrund und Psychologie mitgibt, geht weit über alles Erwartbare hinaus. 2024 scheint ein gutes Jahr zu sein, um Leigh Bracket neu zu entdecken – und ihr endlich ein wenig Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.

Horst Illmer

Leigh Brackett
SCHWELENDE REBELLION. Novellen.
Übersetzung & Kommentar: Helmut W. Pesch
Originalzusammenstellung
Wittenberge, Carcosa, 2024, 263 S.
ISBN 978-3-910914-14-8 / 22,00 Euro

Inhalt:
Königin der Marskatakomben
(Queen of the Martian Catacombs / 1949)
Zauberin der Venus
(Enchantress of Venus / 1949)
Schwarze Amazone des Mars
(Black Amazon of Mars / 1951)
Die ersten Bücher der Autorin Leigh Brackett wurden in Deutschland bereits Ende der 1950er Jahre veröffentlicht, trotzdem (oder auch deswegen) haftet ihr

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Die unorthodoxen Fälle des Grimshaw Griswald Grimsby

von am 10. Juni 2024 noch kein Kommentar

Dead Man’s Hand
Die unorthodoxen Fälle des Grimshaw Griswald Grimsby 1
von James J. Butcher
Heyne, 2024, 478 Seiten
ISBN 9783453322882 / 17,00 Euro

Als das Buch bei den Vorbestellungen für das Halbjahr aufgetaucht ist, war da nicht viel zu lesen. Nur einer der austauschbaren Teaser zum Inhalt. Hm. Urban Fantasy. Ein Ermittler in Sachen Magie und Hexerei. Ein Held in Grautönen. Ein Autor namens Butcher. Na, wenn das nicht… Ja, aber was? Eine Persiflage auf Harry Dresden à la J.R.R. Tollkühns Herr der Augenringe? Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm? Ein dreistes Plagiat? Nepotismus?

Das Rätsel ist schnell gelöst. Tatsächlich ist James Butcher der Sohn von Jim Butcher. Damit ist sein eigener Werdegang offensichtlich schon in die Wiege gelegt. Wie bei Joseph Hillström King alias Joe Hill. Zumindest hat anscheinend die Sozialisierung bei James Butcher gefruchtet. Mit seinen 25 Jahren hat er (im englischen Original) immerhin schon ansehnliche drei Bücher der Serie um den Helden Grimshaw Griswald Grimsby veröffentlicht. Mal sehen, was es taugt. Also auf die Leseliste, sobald es vorliegt. Natürlich immer mit einer gewissen Skepsis.

Ja, er fischt in ähnlichen Wassern wie der Vater. Aber er schafft seine ganz eigene Welt und sein ganz eigenes Flair. Mir hat der erste Band echt gut gefallen. James Butcher fackelt nicht lange und wirft den Leser gleich mitten in die Geschehnisse. Der "Held" Grimsby hat wirklich in die Scheiße gelangt. Und jetzt steckt er bis zum Hals in irren Verstrickungen. Ja, alles ein bisschen wie bei Harry Dresden. Vielleicht ist das ja ein Pseudonym und Grimsby heist in Wirklichkeit Dresden? Trotz aller Parallelen löst James die ganze Sache aber wesentlich Action lastiger und rezählt schneller. Rasanter eben und anders als der Vater.

Die Charaktere sind eigen und frisch. Der Loser Grimsby, sein Sidekick Mayflower wirken in diesem ersten Band wesentlich lebendiger, als der untote Harry Dresden. Klar lese ich den immer noch gerne, aber manchmal schleppt sich das schon dahin. Die unorthodoxen Fälle des Grimshaw Griswald Grimsby Nummer 1 ist bestimmt keine hohe Literatur aber allemal rasantes und herrlich böses Lesefutter. Ich werde da auf jeden Fall dranbleiben.

Dead Man’s Hand
Die unorthodoxen Fälle des Grimshaw Griswald Grimsby 1
von James J. Butcher
Heyne, 2024, 478 Seiten
ISBN 9783453322882 / 17,00 Euro

Als das Buch bei den Vorbestellungen für das Halbjahr aufgetaucht ist, war da nicht viel zu lesen. Nur einer der austauschbaren Teaser zum Inhalt. Hm. Urban Fantasy. Ein Ermittler in Sachen Magie und Hexerei. Ein Held in Grautönen. Ein Autor namens

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Wie der Laden, so die Leute #12: Das Hobby des Philipp Lohmann

von am 7. Juni 2024 noch kein Kommentar

Sprecher: Gerd
Gäste: Philipp Lohmann

Wie der Laden, so die Leute 12: Das Hobby des Philipp Lohmann…

Ein sehr unterhaltsames Gespräch mit Philipp Lohmann. Rollenspielautor, Blogger und Podcaster. Sozusagen als Revanche für die witzigen Beiträge, die wir in seinem Format bestreiten durften. Ein bisschen Nerdtalk und ein paar interessante Einblicke und Hintergründe…

Ein paar ergänzende Links:

Der Verlag von"Herbstlande" (Torsten Low Verlag)
Nerds gegen Stephan (Blog)
Der nerdige Trashtalk (Podcast)

Und Philipps Lieblingstitel:

Titel: Drei Könige -Nullpunkt Juli 1939 von Sarah Newton
Ein Abenteuer aus der Reihe "Der geheime Krieg beginnt"
System: Achtung! Cthulhu (vorbereitet für Cthulhu und Savage Worlds
Uhrwerk Verlag
ISBN 9783958670945

Titel: Beyond the Wall von John Cocking und Peter S. Williams
Ein OSR Rollenspiel (Old School Renaisance, also ein Rollenspiel im Geist der frühen Regelwerke) inspiriert von Ursula K. LeGuin (Erdsee-Saga), Susan Cooper (Die Wintersonnenwende-Saga) und Lloyd Alexander (Taran und der Zauberkessel) (Quelle Verlag)
System Matters
ISBN 9783963780011

Titel: Pathfinder 2 Einsteigerset von von Logan Bonner, Jason Bulmahn, Lyz Liddell, Stephen Radney-MacFarland und Mark Seifter
Inhalt: Heldenbuch (72 Seiten für Spieler), Spielleiterbuch (88 Seiten) inklusive Einführungsabenteuer (mit vorbereiteten Helden, Karten und Handouts), Würfelset (W20, W12, W12, W8, W6 und W4)
Ulisses Spiele
ISBN 9783963313738

 

Sprecher: Gerd
Gäste: Philipp Lohmann
Wie der Laden, so die Leute 12: Das Hobby des Philipp Lohmann…

Ein sehr unterhaltsames Gespräch mit Philipp Lohmann. Rollenspielautor, Blogger und Podcaster. Sozusagen als Revanche für die witzigen Beiträge, die wir in seinem Format bestreiten durften. Ein bisschen Nerdtalk und ein paar interessante Einblicke und Hintergründe…
Ein paar ergänzende Links:
Der Verlag von"Herbstlande" (Torsten Low Verlag)
Nerds gegen

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Das Einstein Vermächtnis

von am 5. Juni 2024 noch kein Kommentar

Samuel R. Delany
DAS EINSTEIN-VERMÄCHTNIS. Roman.
Ü: Jakob Schmidt
(THE EINSTEIN INTERSECTION / 1967)
Wittenberge, Carcosa, 2024, 170 S.
ISBN 978-3-910914-16-2 / 20,00 Euro

Die 1960er Jahre gelten als die Zeit der Hippies, der Flower-Power-Bewegung, der sexuellen Befreiung, der Drogen-Experimente – und der New Wave der Science Fiction.

Unter den „jungen Wilden“, die damals ihre ersten Werke veröffentlichten, und damit viele ihrer etablierten Kollegen ziemlich alt aussehen ließen, war Samuel R. Delany einer der experimentierfreudigsten, intelligentesten und lesenswertesten.

Seine Werke – allen voran NOVA, BABEL-17 und das hier vorliegende EINSTEIN-VERMÄCHTNIS – begeisterten Publikum und Kritik gleichermaßen und gehören inzwischen zum kanonischen Bestand jeder gut sortierten Science-Fiction-Bibliothek.

In Deutschland erschienen zwischen 1972 und 1985 gleich drei Ausgaben von THE EINSTEIN INTERSECTION, wie der mit einem Nebula Award ausgezeichnete Kurzroman im amerikanischen Original heißt, seither war das Werk nur noch antiquarisch zu bekommen. Diesen Missstand beseitigt jetzt DAS EINSTEIN-VERMÄCHTNIS, die bei Carcosa in der neuen Übersetzung von Jakob Schmidt vorliegende Ausgabe, die aufgrund einiger späteren Überarbeitungen durch den Autor und eines intensiven Lektorats auch die älteren Übersetzungen obsolet macht.

Von der ersten Zeile an ist es ein Vergnügen, der unverstellt-respektlosen Ich-Erzählung von Lobey zu folgen, der in ferner Zukunft auf einer Welt voller Mutanten nach Liebe, Glück und Bestimmung sucht und dafür nicht mehr zur Verfügung hat als seine Macheten-Flöte und sein unglaubliches musikalisches Talent.
Eine großartige (Wieder-)Entdeckung.

Horst Illmer

Samuel R. Delany
DAS EINSTEIN-VERMÄCHTNIS. Roman.
Ü: Jakob Schmidt
(THE EINSTEIN INTERSECTION / 1967)
Wittenberge, Carcosa, 2024, 170 S.
ISBN 978-3-910914-16-2 / 20,00 Euro

Die 1960er Jahre gelten als die Zeit der Hippies, der Flower-Power-Bewegung, der sexuellen Befreiung, der Drogen-Experimente – und der New Wave der Science Fiction.
Unter den „jungen Wilden“, die damals ihre ersten Werke veröffentlichten, und damit viele ihrer etablierten Kollegen ziemlich alt aussehen

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Turtle Power! – Der letzte Ronin

von am 3. Juni 2024 1 Kommentar

Teenage Mutant Ninja Turtles: The Last Ronin (Spitter / IDW)
Autoren: Kevin Eastman, Peter Laird
Zeichner: Kevin Eastman, Tom Waltz
224 Seiten
Hardcover (35,00 €)

In der Hochphase der TMNT – der Teenage Mutant Ninja Turtles – in den frühen 90er habe ich, wie fast jedes Kind meiner Generation, die Turtles Zeichentrickserie und Action Figuren gefeiert, dass alles zu spät war. Comictechnisch hatte ich allerdings, abgesehen von ein paar Magazinen zur animierten Serie und einem Taschenbuch, weder in meiner Kindheit noch danach, wirkliche Berührungspunkte mit den Heroes in a Half Shell. Die verschienden Serien und Filme kenne ich alle, aber mit dem Original – der Comicversion – hatte ich bis dato seeehr wenig Kontakt. Als Splitter vor kurzem damit begann die 2012er TMNT vom US-Verlag IDW in deutsch zu bringen, sprach das den kindlichen Nostalgiker in mir an und ich habe damit angefangen mich genauer mit den Turtles zu befassen. Ich war einigermaßen überrascht davon, wie die düster, schonungslos aber auch wirklich großartig diese Comics sind. Besonders "The Last Ronin", welchen ich als den "Return of the Dark Knight" der Turtles bezeichnen würde, hat es mir wirklich angetan…

Die Ninja Turtles gibt es nicht mehr. Vor vielen Jahren wurden diese auf martialische Weise von ihren Feinden – dem Foot Clan – vernichtend geschlagen. Nur ein einziger mutierter Schildkrötenkrieger überlebte. Und dieser schlachtet sich jetzt auf einem blutigen Rachfeldzug durch eine dystopisch-futuristische, nicht all zu entfernte Zukunft, in der New York City vom Foot Clan beherrscht wird. Der Ur-Enkel des Shredders, seines Zeichens der bekannteste und bedrohlichste aller Schildkröten-Feinde, regiert dort mit eiserner Faust, gestützt durch ganze Regimenter von Synjas (Cyborg-Ninja-Polizisten) und anderen Ergebenen. Auf dem Weg, seiner Bestimmung entgegen trifft der gealterte Ninja Turtle einige alte Bekannte, die das Fanherz höher schlagen lassen dürften, allerdings auch alte und neue Feinde. Die packende Handlung wirft allerlei Fragen auf, auf die Eastman und Laird mehr als befriedigend Antworten liefern. Schnappt euch eine Pizza und taucht mit mir ein in die finstere Zukunft der TMNT und findet beim Lesen die Antwort auf die wichtigste Frage dieser Geschichte heraus:

Wer ist der Last Ronin?

(…mich hat die Antwort wirklich sehr überrascht!)

Tschau, cowabunga, Euer Dom

Teenage Mutant Ninja Turtles: The Last Ronin (Spitter / IDW)
Autoren: Kevin Eastman, Peter Laird
Zeichner: Kevin Eastman, Tom Waltz
224 Seiten
Hardcover (35,00 €)
In der Hochphase der TMNT – der Teenage Mutant Ninja Turtles – in den frühen 90er habe ich, wie fast jedes Kind meiner Generation, die Turtles Zeichentrickserie und Action Figuren gefeiert, dass alles zu spät war. Comictechnisch hatte ich allerdings,

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Gerds garstiges Geblubber 44: Das Maß aller Dinge

von am 31. Mai 2024 noch kein Kommentar

Ein dickes, fettes Dankeschön an meinen lieben Freund Pete, der Pate für diesen Betrag stand. Auch wenn er bis jetzt noch gar nichts davon weiß. Ein Beitrag über Literatur, Freundschaft, Ansichten und das Maß aller Dinge…

Ein dickes, fettes Dankeschön an meinen lieben Freund Pete, der Pate für diesen Betrag stand. Auch wenn er bis jetzt noch gar nichts davon weiß. Ein Beitrag über Literatur, Freundschaft, Ansichten und das Maß aller Dinge…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Der internationale Comic Salon Erlangen…

von am 31. Mai 2024 noch kein Kommentar

…macht seinem Namen wieder einmal alle Ehre. Ich kann euch allen nur anraten, die Hufe zu schwingen und euch in die Comic Metropole Erlangen zu begeben. Die ganze Stadt feiert wieder einmal ein Fest der Neunten Kunst.

Was den Comic Salon Erlangen in der derzeitigen Flut von Veranstaltungen so einzigartig macht, ist sehr einfach auf einen Nenner zu bringen. In Erlangen werden Comics als fester Bestandteil ernstzunehmender Kunst und Kultur betrachtet. Natürlich gibt es den üblichen Verkaufsrummel in Halle A, den man sich aber getrost ersparen kann, wenn man dem Genre sowieso verbunden ist, denn außer Kommerz und langen Warteschlangen bei Signieraktionen gibt es da kaum etwas Bemerkenswertes. Lasst euch davon nicht einfangen, sondern besucht lieber die wirklich besonderen Ausstellungen und die Stände der kleinen Verlage und der unbekannten Comic Künstlerinnen und Zeichner. Ihr werdet viel eher unerwartete Inspiration und ein nettes Pläuschchen serviert bekommen. Schlendert durch die Stadt und sucht all die ambitionierten und liebevoll ausstaffierten Ausstellungen auf. Ob es eher um Underground oder um große Namen geht, ist eigentlich egal. Da werden Geschichten erzählt, die zum Lachen und zum Weinen anregen. Lebensgeschichten, Annekdoten und eben jede Menge Comic Kunst und Lebensart.

Natürlich müsst ihr unbedingt auch die "Großen" besuchen. Im Keller des Palais Stutterheim werden wir in Wasserwelten geführt, mit einer perfekten Mischung aus Licht, Geräuschen und Exponaten. Im verwinkelten Stadtmuseum erleben wir berührende Einblicke in Leben und Wirken des Joann Sfar, der in diesem Jahr auch den Max und Moritz Preis für sein Lebenswerk erhält. Und so weiter und so weiter… Alles in dieser Stadt ist an diesen vier Tagen sehenswert und inspirierend, alle zwei Jahre von Fronleichnam bis zum Sonntag. Das Medium Comic als Neunte Kunst, die Gesichter und Geschichten hinter den Werken, die Intensionen und Gedanken Geschichten und Bildern. Ich bin immer wieder berührt und begeistert, wie reduziert auf die Essenz diese Veranstaltung bis heute daherkommt. Kein Schnickskschnack, keine Crossover, keine Ablenkung. Comicwelten aus aller Welt und pur.

Denn wer eher die Serienhelden und Schauspieler sucht, wer die ganze Breite der umgebenden Popkultur wichtiger findet, als die Kunst der Comics und die Gesichter und Leben dahinter, wird enttäuscht werden und ist auf anderen Veranstaltungen besser aufgehoben. Erlangen ist pur und sozusagen dem Genre konservativ zugewandt, aber liebevoll und umfassend. Ein Fest der Comics, ein Fest der Kultur. Ein dickes Dankeschön für diese wunderbare Veranstaltung. Ich liebe den Comic Salon.

…macht seinem Namen wieder einmal alle Ehre. Ich kann euch allen nur anraten, die Hufe zu schwingen und euch in die Comic Metropole Erlangen zu begeben. Die ganze Stadt feiert wieder einmal ein Fest der Neunten Kunst.
Was den Comic Salon Erlangen in der derzeitigen Flut von Veranstaltungen so einzigartig macht, ist sehr einfach auf einen Nenner zu bringen. In Erlangen

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Die Stimme der Kraken

von am 29. Mai 2024 noch kein Kommentar

Ray Nayler
DIE STIMME DER KRAKEN. Roman.
Ü: Benjamin Mildner
(THE MOUNTAIN IN THE SEA / 2022)
Stuttgart, Tropen, 2024, 461 S.
ISBN 978-3-608-50013-4 / 26,00 Euro

Es gibt immer noch Bücher, denen ich beim ersten Blick darauf voll auf den Leim gehe, also sofort weiß, worum es geht – und dann bei der Lektüre feststelle, dass ich komplett danebenliege. So jetzt bei DIE STIMME DER KRAKEN, dem Erstlingsroman des Kanadiers Ray Nayler. Ohne eine Zeile gelesen zu haben, hätte ich das Ding sofort in mein Lovecraft-Epigonen-Regal einsortiert, was zum einen natürlich an meinen Vorurteilen liegt, zum anderen aber der durchaus gelungenen Buchgestaltung mit einem ziemlich fies blickenden Oktopus und dem dunkelvioletten Seitenschnitt geschuldet ist.

Aber dann war alles doch ganz anders: Es geht in DIE STIMME DER KRAKEN tatsächlich um Kopffüßler und darum, ob diese jemals in der Lage sein werden, ihre angeborene Intelligenz bis zu einem Grad weiter zu entwickeln, an dem sie mit unserer Spezies kommunizieren könnten.

Nayler siedelt seinen Hard-SF-Thriller in einer nicht allzu fernen Zukunft an, in der die großen Seen und die Meere tatsächlich leergefischt sind, und der „Nachschub“ nur noch aus Naturschutzgebieten kommen kann. Ein solches Reservat ist das Gebiet um die Insel Con Dao, das vor einigen Jahren vom Technikkonzern DIANIMA gekauft und abgeriegelt wurde. Natürlich nicht ganz uneigennützig, vermuten die Verantwortlichen dort doch die Möglichkeit, dass hinter den Gespenstergeschichten der Einheimischen weit mehr steckt – z. B. eine hochentwickelte Krakenpopulation. Deshalb sollen Ha Nguyen, eine Meeresbiologin, und Evrim, der erste und einzige Androide des Planeten, ein Team bilden und eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme entwickeln. Dabei müssen sie jedoch nicht nur das physikalische Gesetz vom Beobachter, der sein Beobachtungsobjekt beeinflusst beachten, sondern auch die Tatsache, dass sie selbst im Fokus einer ganzen Schar (teilweise sogar feindlich gesinnter) Beobachter stehen.

Nayler packt diesen Plot in eine personenreiche und teilweise spektakuläre Handlung. Die unterschiedlichsten Parteien versuchen Einfluss auf das Gesehen auf Con Dao zu nehmen: fehlgeleitete Tierschützer, Piraten, konkurrierende Firmen, heimwehkranke Taucher, verzweifelte Fischer, buddhistische Roboter-Mönche und ein ausgefuchster Hacker machen sich auf den Weg oder sind bereits vor Ort. Allerdings geht die größte Gefahr manchmal auch von einer Person aus, der alle unbedingt vertrauen …

Die 460 Seiten vergehen wie im Flug, die Informationen über Kraken, die geschickt eingestreut werden, scheinen hervorragend recherchiert und dass es unter Umständen eine gute Idee wäre, sich nicht mit der Gattung Mensch einzulassen, würden bestimmt eine ganze Reihe der von uns ausgerotteten Spezies unterschreiben. Allerdings lässt Nayler seinen Leser*innen am Ende noch die Hoffnung auf eine positive Wendung.

Horst Illmer

Ray Nayler
DIE STIMME DER KRAKEN. Roman.
Ü: Benjamin Mildner
(THE MOUNTAIN IN THE SEA / 2022)
Stuttgart, Tropen, 2024, 461 S.
ISBN 978-3-608-50013-4 / 26,00 Euro

Es gibt immer noch Bücher, denen ich beim ersten Blick darauf voll auf den Leim gehe, also sofort weiß, worum es geht – und dann bei der Lektüre feststelle, dass ich komplett danebenliege. So jetzt bei DIE STIMME DER

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Mojo – klein aber oho

von am 27. Mai 2024 noch kein Kommentar

Mojo
ein Spiel von Antoni Guillen, illustriert von Christine Alcouffe
Pegasus Spiele, 2024
EAN 4250231739262 / 15,00 Euro
Anzahl Spieler: (2)-8 Spieler
Spieldauer: 20-30 min

Mojo hat mich trotz der einfachen Regeln zuerst ein bisschen verwirrt. Das lag aber eindeutig an mir, denn erklärt ist das Spiel in zwei Minuten und los geht es… Als kleine Einschränkung würde ich die Duellvariante zu zweit nur im Notfall empfehlen (auf der englischsprachigen Variante steht 3-8).

Das Spiel enthält die Karten von 0 bis zwölf in unterschiedlicher Häufelung und in unterschiedlichen Farbbereichen. Die Spieler beginnen mit acht Handkarten und versuchen möglichst geschickt Karten loszuwerden. Wer am Schluss die wenigsten Punkte im Spiel hat, gewinnt. Der Spieler, der als erster noch höchstens drei Karten auf der Hand hat, leitet das Spielende ein und erlebt damit den Glücksmoment. Eben den Mojomoment. Auch wenn er noch nicht unbedingt gewonnen hat, denn das Spiel ist trickreicher, als gedacht.

Die Karten sind wie gesagt in Farben gestaffelt. Null und eins sind blau, drei, vier und fünf sind grün, dann kommt gelb, dann orange und zum Schluss die rote elf und zwölf. Aus jeder dieser Gruppen zählt am Ande nur die höchste Zahl. Wenn ich also zum Schluss noch dreimal die elf und viermal die zwölf auf der Hand haben sollte, zählt das trotzdem nur einmal die 12 für den roten Bereich und ist besser, als eine 10 (orange) und eine drei (grün). Außerdem ist es gar nicht gut, besser zu sein, als der Spieler, der den ersten Mojomoment dieser Runde hatte. Denn das wird mit zehn Strafpunkten geahndet. Da werden die sensationellen drei Punkte dann eben auch zu dreizehn…

Ganz schön viele Aspekte, die es zu berücksichtigen gibt, in einer Partie Mojo. Wenn der erste Spieler mehr als 50 Punkte hat, wird abgerechnet… Mojo ist ein tolles Spiel für kleine und große Runden, die ein kuzweiliges und unterhaltsames Kartenspiel suchen. Gut als Absacker oder auch für zwischendurch. Oder einfach als unterhaltsamer Begleiter zu einem Abend mit Fruchtsaft oder auch Bier in geselliger Runde. Perfekt für die Biergartensaison…

Mojo
ein Spiel von Antoni Guillen, illustriert von Christine Alcouffe
Pegasus Spiele, 2024
EAN 4250231739262 / 15,00 Euro
Anzahl Spieler: (2)-8 Spieler
Spieldauer: 20-30 min

Mojo hat mich trotz der einfachen Regeln zuerst ein bisschen verwirrt. Das lag aber eindeutig an mir, denn erklärt ist das Spiel in zwei Minuten und los geht es… Als kleine Einschränkung würde ich die Duellvariante zu zweit nur im Notfall

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Gerds garstiges Geblubber 43: Einmal Mars hin und zurück

von am 24. Mai 2024 noch kein Kommentar

Heute hört ihr einen weiteren Versuch eines Mini-Hörbuches. Natürlich wieder von Katha und mir eingelesen und selbst geschrieben… Nach zwei Fantasy Kurzgeschichten, oder Märchen, gibt es diesmal eine kleine Science Fiction Story. Wir hatte wie bei jeder unserer Geschichten eine Menge Spaß. Mal sehen, wie eure Resonanz ausfällt. Das ist ja immer ein wirklich wackeliger Moment. Da war eine Sache besonders erfolgreich und dann knüpfst du daran an. Und dann warten und zittern…

Heute hört ihr einen weiteren Versuch eines Mini-Hörbuches. Natürlich wieder von Katha und mir eingelesen und selbst geschrieben… Nach zwei Fantasy Kurzgeschichten, oder Märchen, gibt es diesmal eine kleine Science Fiction Story. Wir hatte wie bei jeder unserer Geschichten eine Menge Spaß. Mal sehen, wie eure Resonanz ausfällt. Das ist ja immer ein wirklich wackeliger Moment. Da war eine Sache

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen
comicdealer.de